16.03.2009

etiketten

wir tragen jackett und vorwiegend schwarz und
schlagen die beine übereinander im sitzen
wir trinken kaffee und tee mit milch und zucker
und rauchen oder nicht und sind immer nervös
wir schlafen schlecht und schreiben des nachts in
das buch neben dem bett

wir sparen am falschen ort und essen zu wenig
tragen taschenkalender in umhängetaschen und
brillen zu groß und zu schief für das schmale gesicht
und die schmalen schultern und laufen zügig
durch städte und parks und menschen
unsere handschuhe haben kalte finger und
wir neigen zu alkoholismus

wir erklären uns nicht und manchmal zu viel
sind manchmal beleidigend und zu ehrlich
wir verlieben uns in ideale
und werden ungeduldig
denken nach über respekt und
stehen in schlangen ohne zu drängeln
können zuhause aber kaum ruhig sitzen
wir kratzen die etiketten von bierflaschen
leben mit kopfschmerzen und
gehen nicht zum arzt
wir haben eine blühende phantasie
lesen viel und hören uns um aber
wir beteiligen uns selten

wir zweifeln an uns und unseren fähigkeiten
und wissen nichts mit uns anzufangen
wir sind gerne alleine und fühlen uns dann plötzlich einsam
prügeln uns und verlieren und zeichnen unsere grenzen aus
verabschieden uns ungern und verschwinden einfach
wir lieben die vorstellung vermisst zu werden
wir erwarten zu viel
sind manchmal stolz auf uns und schämen uns dafür
wir sind nicht wichtig

~

uns gibt es gar nicht
wir legen jede kategorie ab
die uns zugehörig macht

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen